Wenn ich Sie in einer Einzelsitzung frage: „Was fühlen Sie und in welchem Bereich Ihres Körpers fühlen Sie es?“, meine ich wirklich ein Gefühl und nicht eine Emotion.
Das wird sehr oft verwechselt.
Körperlich fühlen oder spüren kann man zum Beispiel Wärme, Kälte, Kribbeln oder Angst.
Ein Gefühl der Wärme wird dann durch eine Emotion in eine entweder angenehme oder unangenehme Wärme bewertet. Das hängt von den Erfahrungen eines Menschen oder aber der jeweiligen Situation eines Menschen ab.
Anders gesagt: manche Menschen bewerten ihr Angstgefühl beim Ansehen eines Horrorfilms als angespanntes Kribbeln, andere Menschen wiederum schnürt ihre Angst ihren Hals zu…..

Ohne Kommunikation können wir nicht überleben

Wir kommunizieren nicht nur durch unsere Sprache, sondern z. Bsp.: auch durch unsere Mimik, Gestik, Tonfall, etc. Selbst wenn wir schweigen, kommunizieren wir. Aber unsere Kommunikation kann auch missverstanden werden und wird sie auch oft und zwar von uns und von den anderen. Je nachdem wie wir unsere Wahrnehmung einsetzen, kann eine Situation als angenehm oder unangenehm empfunden werden. Und wenn wir an einer Situation etwas ändern, kommt ein Stein ins Rollen und die Situation ändert sich mit.

Viele belastende Situationen, die unter anderem auch zu Stress, bzw. Demotivierung am Arbeitsplatz, in der Beziehung oder im Sport-Team führen, können durch eine differenziertere Wahrnehmung und deutliche Kommunikation präventiv verhindert, bzw. bei eingefahrenen Problemen durch situationsbedingte Strategien und Zielearbeit beendet werden.

Einige Beispiele im Sport- und Business-Bereich sind Präventionsarbeit, schon vorhandene Team-Konflikte, Change-Prozesse, Entwicklung und Strategien zur Ziele- und Visionen Arbeit, Verbesserung der Zufriedenheit am Arbeitsplatz und des Betriebsklimas, Steigerung der Mitarbeiter- und Führungsmotivation, etc.

Kennen Sie zum Beispiel Situationen, in denen man sich manchmal fühlt als würde einem lauter Stolpersteine in den Weg gelegt werden oder man fühlt sich hin- und her gerissen zwischen zwei Stühlen, sei es zwischen Personen oder Gefühlen. Vielleicht sieht man auch bildlich einen Wegweiser mit zwei oder mehr in verschiedene Richtungen zeigende Schilder und man weiß buchstäblich nicht wohin die Reise gehen soll? Vielleicht sieht man auch den Wald vor lauter Bäumen nicht. Oder jemand wird übergriffig und man findet momentan nicht mehr die Kraft sich zu wehren?

Falls Sie den Willen haben, etwas zu bewegen, unterstütze ich Sie gerne dabei.

Claudia Yahya Dipl. Biol.

Praxisräume:
Oberes Tor 14
97264 Helmstadt OT Holzkirchhausen
und

c/o Naturheilpraxis am Pleichertor
Pleichtorstrasse 2
97070 Würzburg

Telefon: +49 173 - 8122827
Mail: info@claudia-yahya-coaching.de

dvnlp1

 

 

 

 

nlp master

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok